Sie sind hier: Startseite    Raumbuch    Erweiterungen    Schnittstellen  
Schnittstellen sorgen für die reibungslose Integration der Facility Management Software

Schnittstellen sorgen für die nahtlose Integration der Facility Management Software in Ihre Geschäftsprozesse. Unabhängig, ob es um Schnittstellen zu CAD-Software, kaufmännischer Software oder den Office-/Büroanwendungen geht: VISAFM Raumbuch enthält zahlreiche Schnittstellen für den optimalen Informationsfluss mit anderen Softwaresystemen sowie für den Informationsaustausch mit Architektur- und Ingenieurbüros.

ERP-System, Office-Anwendung und CAD-Software

VISAFM Raumbuch bietet eine bi-direktionale DB-Schnittstelle, mit der die Kommunikation mit den meisten ERP-Systemen reibungslos funktioniert. So können beispielsweise Auftragsdaten der Instandhaltung an das ERP-System übergeben werden und stehen anschließend im ERP-System für kaufmännische Prozesse und Auswertungen zur Verfügung.

Im Anwendungsbereich Energiemanagement sorgen Schnittstellen zur Gebäudeleittechnik für das automatische Auslesen von Energieverbrauchsdaten. Diese werden mit VISAFM Raumbuch graphisch aufbereitet und visualisiert.

Mit VISAFM erstellte Auswertungen können als PDF-Datei, Excel-Liste oder Textdokument gespeichert werden. 

Für den Import und Export von CAD-Plänen bietet VISAFM Raumbuch zahlreiche Schnittstellen, beispielsweise AutoCAD (DWG und DXF), ESRI Shape (SHP), Map Info (TAB, MIF) und Microstation (DGN).

Building Information Modeling

Querschnitt durch ein Business Information Modeling im BIM-Viewer

Für die Verwendung von Building Information Modeling (BIM) Modellen enthält VISAFM Raumbuch eine integrierte Schnittstelle. BIM-Modelle können im BIM-Viewer betrachtet werden und die darin enthaltenen Objekte können beispielsweise in das Raumbuch und/oder das Inventarbuch übernommen werden.

Mit Hilfe der BIM-Schnittstelle können Gebäude mit vollständigem Inventar, Fenstern, Türen, Maschinen und Anlagen in das Inventarbuch übernommen werden und sofort für die Unterstützung der Facility Services genutzt werden.

Mehr zur Arbeit mit BIM-Modellen

Schnittstelle zum Regelinformationssystem REG-IS

Alle Informationen zur gesetzeskonformen Instandhaltung stehen im Objektdatenblatt

Die gesetzeskonforme Bewirtschaftung von Immobilien erfordert in Deutschland die Kenntnis und Anwendung von ca. 2.000 Regelwerken.

Um den Unternehmer- und Betreiberpflichten gerecht zu werden, gilt es die in Frage kommenden Regelwerke zu kennen und die sich aus diesen Regelwerken ergebenden Pflichten umzusetzen: Die aus Regelwerken resultierenden einmaligen und wiederkehrenden Prüfungen und Inspektionen sind zu organisieren und die fristgerechte Durchführung zu kontrollieren.

Hierbei unterstützt Sie die Schnittstelle zum Regelinformationssystem REG-IS von Rödl & Partner. Dort sind für jedes Objekt die in Frage kommenden Regelwerke aufgeführt. Gleich bei der Erfassung eines technischen Objektes im Inventarbuch von VISAFM Raumbuch können Sie mit einem Mausklick das REG-IS aufrufen und prüfen, welche gesetzlichen Regelwerke für das Objekt zutreffen und welche einmaligen oder wiederkehrenden Prüfungen gesetzlich vorgeschrieben sind.

Rechtssicheres Instandhaltungsmanagement

Wiederkehrende Aufträge mit Instandhaltungsschema erstellen

Diese Informationen können dann in ein Instandhaltungsschema übernommen werden, so dass alle Folgeaufträge für rechtssicheres Instandhaltungsmanagement automatisch erstellt und geplant werden. Ist ein Instandhaltungsschema einmal einem Objekt oder einer Anlage zugewiesen, so erstellt VISAFM Raumbuch fortlaufend alle Folgeaufträge für Inspektionen und Prüfungen automatisch und unterstützt den Instandhalter bei Durchführung, Kontrolle und Dokumentation.

© 2017 GIS PROJECT
XING