Sie sind hier: Startseite    Über uns    Neuigkeiten  

Welche Features sollte eine Facility Management Software 2019 beinhalten?

Der Markt an Facility Management Software ist groß und wird immer unübersichtlicher. Die Auswahl einer neuen Software ist daher eine Herausforderung für ein Unternehmen. Nach welchen Kriterien sollten Sie als Verantwortlicher also eine neue CAFM-Software (Computer Aided Facility Management Software) auswählen und worauf sollten Sie besonders achten, damit die Einführung reibungslos klappt?

Wir geben Tipps zur Auswahl einer geeigneten Software und zeigen Ihnen Features, die im Jahr 2019 enthalten sein sollten, um die Digitalisierung im Gebäudemanagement voranzutreiben.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl von Facility Management Software achten?

Natürlich sollten Sie sich zunächst fragen, welche Features Sie für Ihr Gebäude brauchen:

  • Wie wichtig sind die gesetzeskonforme Instandhaltung und die Organisation wiederkehrender Prüfungen?
  • Welche Dokumentationspflichten bestehen aus gesetzlicher Sicht für Ihr Gebäude?
  • Welches Gewicht hat die Optimierung bestehender Arbeitsabläufe für Sie?
  • Möchten Sie zusätzlich Ihren Energieverbrauch monitoren und reduzieren?
  • Sollen Planungstools und Schnittstellen zu CAD-Programmen enthalten sein?
  • Wie viele Personen sollen mit der Software arbeiten?

Im nächsten Schritt sollten Sie die Kompatibilität der gewünschten Software-Lösung mit anderen Software-Produkten, die bereits in Ihrem Betrieb im Einsatz sind, prüfen. In Zeiten der Digitalisierung müssen die Anwendungen im Facility Management nahtlos ineinander greifen.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl einer Facility Management Software ist die Flexibilität der Lösung: Einmal eingeführt, soll Ihre CAFM-Software für viele Jahre gut funktionieren und flexibel auf neue Anforderungen erweiterbar sein. Auch wenn Sie zum Zeitpunkt der Softwareeinführung beispielsweise lediglich ein Raumbuch benötigen ist es strategisch von Vorteil, wenn die CAFM-Software modular ist und die Option zur Erweiterung besteht.

Zuletzt sollten Sie bei der Auswahl einer entsprechenden Software auch auf den Anbieter achten: Am besten funktionieren Software-Lösungen, die bereits seit langem erfolgreich in Ihrer Branche im Einsatz sind und spezielle Features für Ihren Bedarf mitbringen. Die Softwareeinführung und damit gegebenenfalls einhergehende Anpassungen erfolgen zügiger, wenn Sie direkt mit dem Hersteller kommunizieren.

Das sollte eine Facility Management Software 2019 mindestens beinhalten

Wenn Sie ein CAFM-System einführen möchten, sind gewisse Grundfunktionen unerlässlich. Dazu gehören Grundfunktionen zur Raumplanung, die Planung und Verwaltung von Gebäuden erleichtern.

Konkret sollten darin folgende Funktionen enthalten sein:

  • Raumbuch
  • Inventarbuch
  • Auftragsbuch für Instandhaltungsaufträge
  • Berichtswesen
  • Dokumentationssystem

Mit diesen Features sind die gesetzlichen Anforderungen an die Dokumentation von Facility Management Vorgängen erfüllt. Zudem wird Ihre Raumplanung verbessert und die Effizienz steigt. Durch die strukturierte Abwicklung von Instandhaltungsaufträgen sinken die Kosten für das Instandhaltungsmanagement, einher geht oftmals die Verringerung der Ausfallquote im Betrieb.

Wichtige Features angesichts der aktuellen gesetzlichen Anforderungen und Trends im Facility Management sind zudem:

  • Energiemanagement
  • Mobiles Arbeiten via Smartphone und App
  • Schnittstellen zu anderen Systemen (nahtloses Arbeiten in allen Bereichen des Betriebs)
  • CAD-Unterstützung

VISAFM Raumbuch ist eine Facility Management Software, die all diese Features enthält und sich individuell auf Ihre Bedürfnisse anpassen lässt. So wird Ihnen das Facility Management langfristig deutlich erleichtert und Sie haben eine maßgeschneiderte, nutzerfreundliche Lösung für Ihren Betrieb.

Dabei bleibt das System flexibel erweiterbar, wenn neue Anforderungen hinzukommen. Fordern Sie direkt Ihren kostenfreien 4-monatigen Test bei uns an!

Jetzt Testversion anfordern

© 2019 GIS PROJECT
XINGYouTubeFacebookLinkedInGoogle PlayMehr über die IT-Haftpflicht von GIS PROJECT Büro für Gebäudeinformationssysteme und GIS-Projekte, Saarbrücken